Überspringen zu Hauptinhalt

Durchsuchen Sie unsere FAQ nach Hilfe

SPAMfighter HMG - General

Wenn jemand eine Mail an eine Mailadresse Ihrer Domäne sendet, wird diese von SPAMfighter in Empfang genommen. Hier werden Ihre Spammails nach den von Ihnen festgelegten Regeln gefiltert. Danach werden Ihre E-Mails an Ihren Server weitergeleitet, wo Sie diese ganz normal herunterladen. Sie müssen keine Änderungen in Ihrem Outlook vornehmen.
Bevor wir Ihr Hosted SMTP-Konto erstellen können, brauchen wir Ihre Bestätigung, dass Sie Ihren MX Record für die aufgeführten Domänen ändern können, damit wir Ihre E-Mails durch unser Filter leiten können.

Mehr über den MX Record können Sie hier erfahren.
Die einzige Konfiguration, die durchgeführt werden muss, um SPAMfighter anwenden zu können, betrifft den MX Record. Wenn Sie sich für die 30-tägige Testversion anmelden, erhalten Sie von uns eine einmalige Adresse, die Sie in der Systemsteuerung, in welcher Sie die Optionen für Ihren Domänenamen verwalten, eingeben.
In der Systemsteuerung für Ihren Domänenamen finden Sie alle Informationen bezüglich Ihres ARecord und des MX Record. Der A Record sollte NICHT geändert werden, sondern der MX Record. Falls Sie unsicher sind, fragen Sie bei Ihrem Hostservice nach.

Sie können unsere Preise und Rabatte hier nachlesen und berechnen.

Ja, das ist möglich – Sie benötigen lediglich Ihren eigenen Domänenamen. In diesem Fall kann der Spam auch auf Ihren mobilen Geräten gefiltert werden.

Hier können Sie sich für die Testzeit anmelden.

In diesem Fall werden Sie unser Produkt SPAMfighter Hosted Mail Gateway nicht anwenden können. Wir empfehlen Ihnen, statt dessen SPAMfighter Pro zu nutzen.

Im Falle des SPAMfighter Hosted Mail Gateway hat der Servertyp keinen Einfluss auf die Funktionalität unseres Spamfilterprogramms. Sie benötigen lediglich Ihren eigenen Domänenamen.

In diesem Fall müssen Sie sich an Ihren Hostservice wenden. Falls Ihre Domäne in unterschiedlichen Lokalitäten gehostet wird, kontaktieren Sie bitte den Verantwortlichen Ihrer Namenserver (DNS).

Mit unserer Lösung können 10 bis 200000 Benutzerkonten unterstützt werden.

SPAMfighter Hosted Mail Gateway

Wenn jemand eine Mail an eine Mailadresse Ihrer Domäne sendet, wird diese von SPAMfighter in Empfang genommen. Hier werden Ihre Spammails nach den von Ihnen festgelegten Regeln gefiltert. Danach werden Ihre E-Mails an Ihren Server weitergeleitet, wo Sie diese ganz normal herunterladen. Sie müssen keine Änderungen in Ihrem Outlook vornehmen.
Bevor wir Ihr Hosted SMTP-Konto erstellen können, brauchen wir Ihre Bestätigung, dass Sie Ihren MX Record für die aufgeführten Domänen ändern können, damit wir Ihre E-Mails durch unser Filter leiten können.

Mehr über den MX Record können Sie hier erfahren.
Die einzige Konfiguration, die durchgeführt werden muss, um SPAMfighter anwenden zu können, betrifft den MX Record. Wenn Sie sich für die 30-tägige Testversion anmelden, erhalten Sie von uns eine einmalige Adresse, die Sie in der Systemsteuerung, in welcher Sie die Optionen für Ihren Domänenamen verwalten, eingeben.
In der Systemsteuerung für Ihren Domänenamen finden Sie alle Informationen bezüglich Ihres ARecord und des MX Record. Der A Record sollte NICHT geändert werden, sondern der MX Record. Falls Sie unsicher sind, fragen Sie bei Ihrem Hostservice nach.

Sie können unsere Preise und Rabatte hier nachlesen und berechnen.

Ja, das ist möglich – Sie benötigen lediglich Ihren eigenen Domänenamen. In diesem Fall kann der Spam auch auf Ihren mobilen Geräten gefiltert werden.

Hier können Sie sich für die Testzeit anmelden.

In diesem Fall werden Sie unser Produkt SPAMfighter Hosted Mail Gateway nicht anwenden können. Wir empfehlen Ihnen, statt dessen SPAMfighter Pro zu nutzen.

Im Falle des SPAMfighter Hosted Mail Gateway hat der Servertyp keinen Einfluss auf die Funktionalität unseres Spamfilterprogramms. Sie benötigen lediglich Ihren eigenen Domänenamen.

In diesem Fall müssen Sie sich an Ihren Hostservice wenden. Falls Ihre Domäne in unterschiedlichen Lokalitäten gehostet wird, kontaktieren Sie bitte den Verantwortlichen Ihrer Namenserver (DNS).

Mit unserer Lösung können 10 bis 200000 Benutzerkonten unterstützt werden.

An den Anfang scrollen